Herzlich Willkommen

Eigentlich   wären   wir   froh,   wenn   es   diese   Homepage   gar   nicht   gäbe. Aber leider     machen     diverse     Gesetzte     und     Verordnungen     diese     Seite notwendig.   Denn   in   fast   ganz   Deutschland,   werden,   je   nach   Bundesland, bestimmte   Hunderassen   diskriminiert   und   fälschlicherweise   als   gefährlich abgestempelt.        Das        dies        Unsinn        ist,        belegen        zahlreiche wissenschaftliche     Studien      zum     Thema.     Auch     wenn     Kynologen, Zoologen      und      die      anerkanntesten      Hundexperten      der      Republik, gebetsmühlenartig   wiederholen,   dass   es   keine   gefährliche   Hundesrasse gibt,   so   verschließen   Politiker   trotzdem   seit   Jahren   Augen   und   Ohren   vor der Wahrheit. Weil sie Angst haben, Angst vor den Medien. Es   waren   nicht   nur   Boulevardmedien,   die   nach   einem   traurigen   Vorfall   in Hamburg    im   Jahr   2000,   eine   unvergleichliche   Hetze   gegen   Hunde   und deren   Halter   starteten. Als   Folge   wurden   in   den   Bundesländern   Hals   über Kopf   Gesetze   erlassen,   gestrickt   mit   glühendheißer   Nadel   und   bis   heute ohne    jedwede    wissenschaftlicher    Grundlage.    Diese    Willkür    wollen    wir stoppen und deshalb muss es diese Homepage weiterhin geben. Ein    Schimmer    am    Horizont    ist    Niedersachsen ,    derzeit    das    einzige Bundesland   ohne   Rasseliste.   Dort   nimmt   man   aber   die   Hundehalter   in   die Pflicht.   Egal   ob   Pinscher   oder   Dogge,   ob   Schäferhund   oder   Bullterrier, jeder   Halter   muss   mit   seinem   Hund   einen   “Führerschein”   machen.   Hinzu kommen      die      Kennzeichnungs-      und      Versicherungspflicht.      Diese Regularien,   ohne   Rasseliste,   haben   für   uns   Vorbildcharakter.   Denn   nur durch   die   entsprechende   Sachkunde,   kann   es   ein   Mehr   an   Sicherheit   im Umgang zwischen Zwei- und Vierbeinern geben.

Was macht Hund ist Hund MG?

Wir   setzen   uns   für   die   Änderung   des   Landeshundegesetztes   NRW    ein, an   das   die   Stadt   Mönchengladbach   gebunden   ist.   Unser   Ziel   ist   die Übernahme   der   niedersächsischen   Regelung   ohne   Rasselisten   aber   mit mehr    Sachkunde    der    Hundehalter.    Mit    unserem    Stand    sind    wir    viel unterwegs     und     klären     auf.     Zum     Beispiel     Anfang     Mai     auf     der Hundemesse     Mönchengladbach      in     der     Kaiser-Friederich-Halle. Zudem   sind   wir   Ansprechpartner   bei   Fragen   zum   Thema   Listenhund und      deren      Haltung.      Gerne      helfen      wir      auch      bei      anderen tierschutzrelevanten Themen. Nehmen Sie  Kontakt mit uns auf.
© Hund ist Hund Mönchengladbach 2016

Hund ist Hund Mönchengladbach

Gegen Hunderassendiskrminierung